Corona-Regelungen in Hessen

Bund und Länder haben sich auf schrittweise Öffnungen des öffentlichen Lebens geeinigt. Hier geht es zu den aktuellen Informationen in Hessen.

Bundesweit gilt:

Erweiterte Kontaktbeschränkungen, Hygiene- und Abstandsregeln bleiben bestehen. Geschäfte dürfen wieder öffnen – unabhängig von der Verkaufsfläche. Großveranstaltungen sind bis zum 31. August verboten.

Über die schrittweise Öffnung des öffentlichen Lebens entscheiden die Bundesländer in eigener Verantwortung. Sie berücksichtigen dabei auch die regionale Entwicklung der Covid-19-Infektionszahlen.

 

Freizeitaktivitäten und Freizeitparks

Sofern dem ein umfassendes Hygienekonzept zugrunde liegt, ist das Anbieten von Freizeitaktivitäten, beispielsweise Bowling- und Kegelbahnen und Outdooraktivitäten wie Kanufahren oder Schifffahrten zu Ausflugszwecken nur unter Beachtung der Abstands- und Hygieneregeln, die auch für den Trainingsbetrieb im Sport gelten, gestattet. Des Weiteren müssen Aushänge zu den erforderlichen Abstands- und Hygienemaßnahmen erfolgen. Die gleichen Vorgaben gelten auch für Fitnessstudios. Nachzulesen auf Hessen.de